Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise:

Verantwortlicher:

Für die Datenerhebung und Verarbeitung ist Herr Frank Schröder verantwortlich.

Freiwillige Angaben:

Wir erheben grundsätzlich nur die Daten, die entweder gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder zum Vertragsabschluss sowie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind oder uns auf Basis einer Einwilligung freiwillig zur Verfügung gestellt wurden. Die von uns bei der Durchführung der Aufträge für erforderlich gehaltenen Daten machen wir entsprechend kenntlich.

Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung:

Wir verarbeiten die uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zum Zwecke der Vertragserfüllung. Dieses umfasst insbesondere die Verwendung zum Zwecke der eingehenden Prüfung, ob ein Auftrag überhaupt angenommen werden darf sowie der nachfolgenden Vertragsdurchführung sowie der Qualitätssicherung.

Die zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten werden nicht gelöscht, sofern und soweit nach Vertragsbeendigung noch wechselseitige Forderungen offen sind und ggf. eingezogen werden sollen. Im Übrigen bewahren wir Unterlagen, die wir für Zwecke der Vertragsdurchführung erhoben haben, für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen auf.

Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen:

Sofern und soweit erforderlich verarbeiten wir Mandantendaten um gesetzlichen Dokumentationspflichten gegenüber Aufsichtsbehörden nachkommen zu können. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Dateien werden nach den gesetzlich bestimmten Zeiträumen zur Aufbewahrung dieser Daten gelöscht, soweit nicht im Einzelfall eine abweichende vertragliche Abrede besteht oder ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung besteht.

Datenempfänger:

Wir übermitteln die Mandantendaten an Dritte ausschließlich in Fällen, in denen eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis nach den oben genannten Fallgruppen besteht. Ihre Daten können zudem an externe Dienstleister, insbesondere IT-Dienstleister, Cloud-Anbieter, weitergegeben werden, die uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung weisungsgebunden unterstützen.

Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU findet grundsätzlich nicht statt. Sofern eine solche Datenübermittlung im Einzelfall doch einmal erforderlich sein sollte, erfolgt diese ausschließlich auf Grundlage der EU-Standardvertragsklauseln oder an Länder bzgl. derer ein Angemessenheitsbeschluss der EU vorliegt sowie im Rahmen der Auftragsverarbeitung.

Personenbezogene Daten werden in keinen Fällen an Dritte verkauft oder anderweitig vermarktet.

 

Diese Website:

Über diese Website werden keine personenbezogenen Daten übermittelt.

Cookies mit personenbezogenen Daten werden nicht eingesetzt. Sog. sessionbezogene Cookies können Sie durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser nach Beendigung der Nutzung diese Website löschen.

Rechte der betroffenen Personen:

Betroffene Personen haben das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie die Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt. Es besteht weiterhin das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt oder in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit. Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erhoben, steht den betroffenen Personen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende und überwiegende schutzwürdige Interessen für die Verarbeitung vor.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung von sie betreffende Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthalts der betroffenen Person oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Die für die FSA Automatisierungstechnik GmbH zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover.